Netzwerkfortbildung

Netzwerkfortbildung

Entwicklung von gemeinsamen Haltungen und inhaltlich geleiteten Kooperationsbeziehungen

Das Curriculum dient der Aufarbeitung und dem Austausch über Grundhaltungen, Methoden und Ansätze der psychiatrischen Arbeit zwischen unterschiedlichen psychiatrischen Diensten und Berufsgruppen – in verbindlich regionalen Verbünden. Ziel ist die Verständigung über ein gemeinsames Selbstverständnis und eine kooperative Praxis im Kontext eines psychiatrischen Verbundes.

Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung steht die Bewältigung der gemeinsamen Aufgabe: Einerseits verlässliche, transparente Versorgungs- und Behandlungsangebote aufrechtzuerhalten und andererseits flexibel auf die Bedürfnisse der Nutzer*innen einzugehen.

Aktuell führen wir von April bis Dezember 2019 den „Ausbau bestehender Kooperationsstrukturen und Netzwerke“ im Bremer Norden durch. An den Veranstaltungen nehmen 19 Mitarbeiter*innen verschiedener regionaler Einrichtungen des psychosozialen Hilfesystems teil. Dieses Vorhaben wird von der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz gefördert.