Offener Dialog (NAT)

Offener Dialog (ehemals NAT)

Offener Dialog

Neuer Kurs von September 2019 – Dezember 2020

Das Konzept „Offener Dialog“ (open dialogue) ist ein systemischer Ansatz und wird seit den 80er Jahren zunächst in Skandinavien, später auch in anderen Ländern erfolgreich angewandt.

Im Mittelpunkt stehen die Prinzipien der Netzwerkarbeit und des offenen Dialogs. Die Nutzer*innen des Hilfesystems werden innerhalb dieses Konzeptes unterstützt, ihre eigenen Problemdefinitionen und Lösungsvorstellungen zu entwickeln. Auf dieser Basis werden gemeinsame Strategien vereinbart, um die Lebenssituation des/der Nutzer*in zu verbessern.

Die Basisfortbildung richtet sich an alle Beteiligten des psychiatrischen Versorgungssystems – sowohl stationär als auch ambulant.

Vermittelt werden die zentralen Methoden des offenen Dialog Ansatzes und der bedürfnisangepassten Behandlung: Netzwerkkarte, Netzwerkgespräch, Offener Dialog, reflecting Team.

Aleksandra Maslowska und Ulrich Wesseloh werden die Workshops leiten und durch Co-Referent*innen sowie Co-Trainer*innen unterstützt. Volkmar Aderhold hat seine Teilnahme an zwei Workshops zugesagt.

Weitere Informationen finden Sie hier:
OffenerDialogBremen.pdf