Systemische Weiterbildung Jugendhilfe

Systemische Weiterbildung

Vermittlung und Integration der Grundlagen und Methoden des systemischen Arbeitens im Arbeitskontext der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Ziele:

Im Rahmen der Teamentwicklung werden die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischen und systemisch-lösungsorientierten Arbeitens vermittelt. Der Fokus wird auf die systemische Arbeit mit Gruppen, mit Einzelnen, mit Familien und auf die Zusammenarbeit im Team als ein Subsystem gelenkt.

Neben den zentralen systemischen Grundhaltungen (Allparteilichkeit, Neugier und Per­­spek­tivenvielfalt) erlernen die MitarbeiterInnen eine umfangreiche Methodenkompetenz.

Ein Schwerpunkt der Teamschulung wird der unmittelbare Transfer in die aktuelle kon­krete Betreuungs- und Beratungsarbeit der MitarbeiterInnen sein (Lernen am und im unmittelbaren Fallgeschehen).

Inhalte:

Schulung 1: Donnerstag, 16.1.2020 bis Freitag, 17.1.2020
Systemische Grundlagen

  • Kommunikationstheoretische und systemtheoretische Grundlagen
  • Ebenen, Strukturen und Dynamiken in komplexen Systemen
  • Visualisierung von Systemen (Genogramm und Symbole der Prozessdiagnostik)
  • Grundhaltung von Allparteilichkeit, Neugier und Perspektivenvielfalt
  • Wirksamkeit, Macht und Ohnmacht in Veränderungsprozessen

Schulung 2: Donnerstag, den 19.03.2020 bis Freitag, 20.3.2020
Methoden des systemischen Handelns

  • Gestaltung eines systemorientierten Arbeitsbündnisses
  • Systemische Fragetechniken (zirkuläre Fragen, hypothetische Fragen u. a.)
  • Netzwerkkarte
  • Das Reflektierende Team

Schulung 3: Freitag, 24.4.2020
Grundlagen für den Umgang mit Psychopharmaka: Austausch, Fragen und Antworten

  • Was sind Psychopharmaka
  • Erwünschte und unerwünschte Anwenderwirkungen
  • Reduzieren von Psychopharmaka
  • Hoffnung auf Heilung und Alternativen zu „klassischen“ Psychopharmaka

Schulung 4: Donnerstag, 4.6.2020 bis Freitag, 5.6.2020
Methoden des systemisch-lösungsorientierten Handelns

  • Fünf Phasen der systemisch-lösungsorientierten Beratung
  • Systemisch-lösungsorientierte Fragen (Skalierungsfrage, Wunderfrage, Copingfrage, Ausnahmefrage)
  • Reframing
  • Ressourcen-Diagnostik

Schulung 5: Donnerstag, 3.9.2020 bis Freitag, den 4.9.2020
Konzept der neuen Autorität (nach Haim Omer und Arist von Schlippe)

  • Anleitung zur elterlichen/professionellen Präsenz (Konzept der Neuen Autorität)
  • Grundhaltung in der Zusammenarbeit mit unsicheren und/oder abwesenden Eltern
  • Beratung bei „geschickten“ KlientenInnen (primärer Zwangskontext)
  • Werteorientierte Betreuung und Beratung
    (Dozentin der Schulung: Frau Ulrike Deitmer, Schulungskraft des Konzeptes der Neuen Autorität von Haim Omer)

Schulung 6: Donnerstag, 29.10.2020 bis Freitag, 30.10.2020
Arbeit mit dem Inneren System (Konzept des Inneren Teams/der Inneren Familie)

  • hypnosystemische Grundlagen
  • Struktur und Dynamik des inneren Systems
  • Methoden in der Beratung mit EinzelklientInnen
  • Konstruktiver und fürsorglicher Umgang der Fachkraft mit dem eigenen inneren

Schulung 7: Donnerstag, 3.12.2020 bis Freitag,4.12.2020
Anwendung der systemischen Kompetenzen, Abschluss

  • Methodische Gestaltung von Abschied im Kontext von Betreuung und Beratung
  • Verbindung und Integration der systemischen Methoden
  • Vertiefung der systemischen Kompetenzen anhand von Fallarbeit

Zeitraum: Januar bis Dezember 2020
Schulungszeiten: 9:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V.
Waller Heerstr. 193
28219 Bremen

Leitung: Christiane Schellong, Diplom Sozialarbeiterin, systemische Familientherapeutin, systemische Supervisorin und Organisationsberaterin

Dozentin Schulung 3: Thelke Scholz, Dozentin in der Sozialpsychiatrie, Empowerment College Trainerin, Autorin

Dozentin Schulung 5: Ulrike Deitmer, Dipl Sozialpädagogin, Systemischer Elterncoach