Initiative…e.V.

Über uns – Initiative…e.V.:
Entwicklung setzt Maßstäbe

Da sind wir ganz beeinander

Die Initiative zur sozialen Rehabilitation e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 1982 im Zusammenhang mit der Auflösung einer psychiatrischen Langzeitklinik und der kritischen Auseinandersetzung mit der herkömmlichen, schulmedizinisch ausgerichteten Psychiatrie entstanden ist. Heute bietet die Initiative…e.V. psychosoziale, pädagogische und lebenspraktische Hilfen für psychisch kranke, suchtkranke, drogenabhängige und geistig behinderte Menschen insbesondere in Form des Ambulant Betreuten Wohnens an. Die Grundlage dieser Empowerment- und recoveryorientierten Arbeit für diese Menschen ist deren Beteiligung an der konstruktiven Weiterentwicklung des Hilfesystems. Der Verein setzt sich in diesem Sinne für eine selbstbestimmte und eigenverantwortliche Lebensführung sowie für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben der NutzerInnen ein.

Neben dem Bildungsträger FOKUS – Kompetenzzentrum für innovative Bildungsangebote und Teilhabe – unterhält die Initiative…e.V. gemeinwesenorientierte und niedrigschwellige Angebote im „Wilden Westen“ in Gröpelingen und im Café ABSEITS in Osterholz-Tenever und bietet dort In-JobberInnen Beschäftigung. Die Initiative…e.V. ist zu 100 % Gesellschafterin der Initiative für Kinder, Jugendliche und Familien GmbH (IKJF – Jugend- und Familienhilfe), der Comeback GmbH (Gesellschaft im ambulanten Dorgenhilfesystem) und zu einem Drittel Gesellschafterin der gapsy GmbH (Gesellschaft für Ambulante Psychiatrische Dienste GmbH). Gleichzeitig ist die Initiative…e.V. zu 100% Gesellschafterin der G.i.B. mbH, (Gesellschaft für integrative Beschäftigung mbH).

Weitere Informationen auch unter www.izsr.de