WörterWerkstatt

WörterWerkstatt

Hallo liebe Leute!

Unsere Veröffentlichungen finden sich nun oben in der Leiste unter Bildung. Ob Geschichten aus dem Pflegealltag, Genesungsgeschichten oder Fantasievolles, es lohnt sich herein zu schauen und die Rubriken werden laufend erweitert! Oder Du klickst einfach hier auf:

Genesungsgeschichten
Kreatives
Geschichten aus dem Arbeitsalltag
Geschichten von Angehörigen
Empowermentgeschichten
Podcasts – rund um seelische Gesundheit

Wir bedanken uns herzlich bei allen Autoren!
Besonders erwähnen möchten wir den Rückblick einer 84-Jährigen ehemaligen Teilnehmerin der Irrtu(r)m Redaktion in der Rubrik Empowerment.

Es finden regelmäßige Schreibtreffen statt.
Jeden 2. Und 4. Mittwoch im Monat, immer von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Nächster Termin: 27.9.2023

in der
Travemünder Straße 3
28219 Bremen

Anmeldungen bitte an woerterwerkstatt@izsr.de

Unsere Leitlinien für Veröffentlichungen

Wir möchten Menschen die Gelegenheit geben sich zu äußern, zur Krisenerfahrung und was hilfreich für sie war, sowie zu Erfahrungen als Angehörige und im Berufsleben. Wir wünschen uns für unsere Leserinnen, dass sie davon profitieren. Für das Gelingen möchten wir folgende Leitlinien vorstellen:

  • Die Geschichten sollen anderen Menschen Mut machen und Hoffnung geben.
  • Genesung entsteht nicht ohne vorausgegangener (Krankheits-)erfahrung. Daher können die Geschichten triggern. Man kann nicht alle Trigger vermeiden, die Texte sollten aber erlittenes Leid möglichst nicht zu bildhaft beschreiben.
  • Persönliche Erfahrungen mit Personen des Hilfesystems kann ich beschreiben. Namen und Institutionen dürfen nicht genannt werden.
  • Wir freuen uns über Texte zu den Themen psychische Gesundheit, (Geschlechter-)identität, Erfahrungen mit dem Hilfesystem, Erfahrungen mit Fokus und der EX-IN Ausbildung, persönliches Wachstum, Erfahrungen als Angehöriger, berufliche Erfahrungen (wie empfinde ich als Mensch in einer helfenden Rolle, wie geht es mir in meinem Beruf im psychiatrischen Hilfesystem, wie sorge ich für mich), Skills und hilfreiche Werkzeuge, Umgang mit Krisen aus allen Perspektiven.
  • Wir gehen mit den Autorinnen in die inhaltliche Auseinandersetzung. Es kann sein, dass wir Texte nicht veröffentlichen oder Änderungswünsche äußern, aufgrund unserer Projektvorgaben, trotzdem wertschätzen wir jeden vorgelegten Text. Lehnen wir Texte für die Wörterwerkstatt ab, begründen wir das transparent und suchen, wenn gewünscht, gemeinsam nach Alternativen.

Für die Veröffentlichungen benötigen wir eine schriftliche Einverständniserklärung.

Wir sind Heike und Ramona, wir wollen uns mit euch:
Öffnen für Neues, was möchtest Du mit uns ausprobieren? Wir veröffentlichen
Recovery – Genesungsgeschichten, was hat Dir Mut gemacht? Unser
Thema ist Psychische Gesundheit. Wir stehen für
Empowerment – Selbstbestimmt sein. Wir wollen
Raum finden für den Austausch
Wachsen
Entstigmatisieren
Reden – Wollen wir zusammen einen Podcast auf die Beine stellen?
Kreativ werden
Spaß haben. Wir arbeiten
Trialogisch, das heißt
Alle zusammenbringen und voneinander lernen!
Terminiert an jedem 2. Und 4. Mittwoch von 14.30 bis 17 Uhr
Trau Dich! Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen 🙂